Wo befindet sich das Glück im Gehirn?

Wo befindet sich das Glück im Gehirn?

Jeder strebt in seinem Leben nach Glück, aber wo liegt es eigentlich? Ich meine nicht, wo man hinziehen muss, um es zu finden, oder was man tun muss, um es zu bekommen, sondern wo das Glück liegt Einnahme von Medikamenten. Ein Artikel von CTV News ausführlicher erklärt.

Versuche, glücklich zu sein

Diese Idee ist faszinierend, wie Menschen erleben Glück (oder Unglück) auf unterschiedliche Weise und bleibt weitgehend der Interpretation des Einzelnen überlassen. Ein Team japanischer Wissenschaftler hat eine Studie durchgeführt, um herauszufinden, wo genau das Glück in der Welt „wohnt“. Einnahme von Medikamenten. Waturu Sato von der Universität Kyoto in Japan beantwortete diese Frage mithilfe eines MRI (Magnetic Resonance Imaging). „Die entdeckten, dass die Kombination von positiv Emotionen und Zufriedenheit aus Lebensereignissen wirkten sich auf den Precuneus aus, der Teil des Parietallappens ist.

Dr. Satos Team analysierte die Kopf von 51 Teilnehmern „um ihr subjektives Glück sowie die Gefühle, die sie empfanden, zu messen“. Das Team gab jedem Teilnehmer einen Fragebogen, um sein Glück, seine Gefühlsintensität und seine Lebenszufriedenheit zu ermitteln.

Fröhliche Recherche

Die Studie zeigte, dass die glücklicheren Teilnehmer mehr graue Substanz im Precuneus hatten als die weniger glücklichen. Waturu erklärte: „Mehrere Studien haben gezeigt, dass Meditation die Masse der grauen Substanz im Precuneus erhöht“.

Das sind gute Nachrichten für diejenigen von uns, die fühlen als könnten wir in unserem Leben glücklicher sein. Üben irgendeine Art von Meditation Es wird gezeigt, dass es Sie tatsächlich glücklicher macht. Also, was hält dich auf?

Die Antwort auf diese Frage wird noch erforscht, aber einige Wissenschaftler glauben, dass das Glück im frontalen Kortex des Gehirns lokalisiert ist. Dieser Teil des Gehirns ist für Dinge wie Planung, Organisation und Regulierung verantwortlich Emotionen.

Trainiere dein Gehirn, um glücklich zu sein

Es gibt ein paar Dinge, die Menschen tun können, um ihr Gehirn glücklicher zu machen. Einige einfache Dinge beinhalten, genug zu bekommen schlafen, sich ausgewogen ernähren und regelmäßig Sport treiben. Darüber hinaus können Menschen positives Denken und Meditation üben, um zu helfen trainieren ihr Gehirn, glücklicher zu sein. Zeit mit geliebten Menschen zu verbringen und Freiwilligenarbeit zu leisten, sind hervorragende Möglichkeiten, um Ihre Gesundheit zu stärken Stimmung.

Glück ist letztlich ein subjektives Gefühl, das jeder anders empfindet und das stark vom eigenen abhängt Wahrnehmung ihres eigenen Lebens. Was also eine Person glücklich macht, funktioniert möglicherweise nicht für eine andere. Jeder sollte nach innen schauen, um herauszufinden, was ihn wirklich zufrieden macht, damit er danach streben kann, dauerhaft glücklich zu sein.

Harte Arbeit für ein glückliches Leben

Leben a glückliches Leben erfordert Arbeit und Hingabe, aber am Ende lohnt es sich. Konzentration auf körperliche und psychische Gesundheit, sowie die Beschäftigung mit geliebten Menschen können zu einem insgesamt glücklicheren Seinszustand beitragen. Sich die Zeit zu nehmen, herauszufinden, was einen wirklich glücklich macht, ist der Schlüssel zum Glück. Mit diesem Wissen kann jeder Fortschritte machen, um dauerhafte Freude und Erfüllung in seinem Leben zu erreichen.

Dies sind nur einige Möglichkeiten, wie Sie Freude und Zufriedenheit kultivieren können. Denken Sie daran, dass es wichtig ist, auf Ihre eigenen Bedürfnisse zu hören und herauszufinden, was Sie wirklich glücklich macht. Jeder verdient das Recht, sein eigenes Glück im Leben zu verfolgen, also beginnen Sie noch heute mit der Erkundung!

Glücklich leben! 🙂