Schlagwort-Archive: Konzentration

Konzentrationsprobleme: Definition, Symptome, Ursachen und 11 Tipps

Sicher haben wir alle schon einmal irgendwann Konzentrationsprobleme gehabt. Fehlende Konzentration betrifft sowohl Kinder als auch Erwachsene. Entdecke in diesem Artikel alles, was du über Konzentrationsprobleme wissen musst: Wie man sie identifiziert, Symptome einer geringen Konzentrationsfähigkeit, mögliche Ursachen. Sollten wir uns Sorgen machen? 11 Tipps, die uns bei der Lösung von Konzentrationsproblemen helfen können.

Konzentrationsprobleme

Konzentrationsprobleme oder Konzentrationsstörungen treten häufig auf und können sich in jedem Alter entwickeln. Bei Kindern spiegeln sich diese Probleme häufig in den Noten wider. Erwachsene bemerken es in ihrer Arbeitsleistung und ihrem Familienleben. Konzentrationsschwierigkeiten sind sehr störend und haben einen negativen Einfluss auf unseren Alltag. Sie können sogar unsere schulischen, sozialen und Arbeitsbeziehungen beeinträchtigen. Deswegen ist es notwendig, Maßnahmen zu treffen, um unsere Konzentrationswerte zu verbessern, wenn sich diese verschlechtern.

Was sind Konzentrationsprobleme?

Man kann die Konzentration als die Fähigkeit bezeichnen, unsere Aufmerksamkeit effizient auf die durchzuführende Aufgabe zu richten. Bei guter Konzentration können wir außerdem auftretende störende Elemente ausblenden, wie irrelevante Geräusche oder unsere eigenen Gedanken.

Wenn sich unsere Konzentrationswerte im Optimalzustand befinden, empfinden wir unsere Arbeit als einfacher, erinnern uns schneller, brauchen weniger Zeit und begehen weniger Fehler.

Konzentrationsprobleme und Konzentrationsstörungen beschreiben die Unfähigkeit, uns zu konzentrieren und auf den Reiz einzugehen, den wir bearbeiten sollen. Vielleicht lenkt uns der Lärm ab, das Handy, oder aber unsere Gedanken schweifen ab und wir erledigen unsere Aufgabe nicht mehr.

Die Konzentrationsfähigkeit einer Person hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Hingabe oder Bindung an die Aufgabe
  • Interesse an der Aufgabe
  • Fähigkeit zur Erledigung der Aufgabe
  • Körperlicher und emotionaler Zustand
  • Eine passende Umgebung mit wenig Störfaktoren

Wenn diese Faktoren im Gleichgewicht sind, ist es einfacher für den Verstand, die Aufmerksamkeit auf die gewählten Reize zu lenken und unerwünschte oder irrelevante Gedanken auszublenden.

Konzentrationsprobleme

Symptome einer niedrigen Konzentrationsfähigkeit

Konzentrationsprobleme bei Kindern

Kinder haben nicht dieselbe Konzentrationsfähigkeit wie Erwachsene, da ihr Gehirn noch nicht komplett entwickelt ist. Im Allgemeinen sind Kinder nicht dazu in der Lage, die Aufmerksamkeit oder Konzentration über eine Stunde hinweg in einer langweiligen Unterrichtsstunde zu halten. Und das bedeutet nicht, dass sie unter einer Störung leiden. Wir erwarten oft zu viel von unseren Kindern. Kinder müssen spielen und ausprobieren. Der Unterricht sollte dynamisch und lustig sein. So können sie die ganze Stunde lang aufpassen. Entdecke die Wichtigkeit der Motivation.

Wenn ein Kind sich im Klassenraum nicht konzentrieren kann und keine Probleme in anderen Bereichen hat, ist das Problem für gewöhnlich der Aufbau der Klasse und die Unterrichtsform des Lehrers, der sich nicht an das Alter und die Bedürfnisse der Schüler anpasst.

Ein Kind hat Konzentrationsprobleme, wenn:

  • Es ihm schwer fällt, im Unterricht aufzupassen.
  • Es sich nicht auf seine Hausaufgaben konzentrieren kann.
  • Es scheint, als ob es dir nicht zuhört, wenn du sprichst.
  • Es bei einem Film nicht aufpassen kann.
  • Es ihm schwer fällt, sich auf eine angenehme Tätigkeit zu konzentrieren.
  • Es abgelenkt ist.
  • Es unstrukturiert spielt.
  • Es scheint, als ob es im Wachzustand träumt.

Wenn all diese Symptome auftreten, haben wir einen Fall vor uns bei dem es möglich ist, dass ein Risiko für ADHS besteht.

Konzentrationsprobleme bei Erwachsenen

Ein Erwachsener hat Konzentrationsprobleme, wenn:

  • Er Dinge vergisst.
  • Er eine Aufgabe, die länger dauert, nicht durchführen kann.
  • Es ihm schwer fällt, einer Lektüre zu folgen.
  • Er das Gefühl hat, stumpfsinnig zu sein.
  • Er sich abgelenkt fühlt, wenn jemand mit ihm spricht.
  • Er durch alles Mögliche einfach abgelenkt wird.
  • Er zu lange braucht, um Aufgaben zu beenden.

Konzentrationsprobleme: Ursachen

Es ist wichtig, die Ursachen für unseren Konzentrationsmangel zu kennen, denn in einigen Fällen ist das Optimalste, zunächst den Hauptgrund zu behandeln.

  • Erschöpfung und emotionaler Stress können Konzentrationsprobleme hervorrufen.
  • Hormonale Veränderungen, zum Beispiel in den Wechseljahren oder der Schwangerschaft, können unsere kognitiven Funktionen beeinträchtigen.
  • Einige körperliche oder psychische Vorbedingungen werden mit Konzentrationsschwierigkeiten in Verbindung gebracht, wie zum Beispiel die Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom/Hyperaktivitätsstörung (ADHS).
  • Schlaf- und Ruhedefizit. Wenn wir dem Gehirn nicht die Entspannung geben, das es benötigt, sei es wegen Zeitmangel oder Stress, funktioniert es schlechter. Eins der klarsten Symptome des Schlafmangels sind Konzentrationsprobleme.
  • Hunger und eine falsche Ernährung können auch für Konzentrationsprobleme sorgen. Hunger ist ein sehr unangenehmes Gefühl, das unser Körper verwendet, um uns mitzuteilen, dass uns Nährstoffe und Energie fehlen. Dieses Gefühl wird fast alle unsere kognitiven Ressourcen beschäftigen und es uns erschweren, uns auf etwas anderes konzentrieren zu können. Das Fehlen von Nährstoffen beeinträchtigt auch das richtige Funktionieren unseres Gehirns.
  • Exzessive Sorgen. Wir erleben alle, dass es uns schwer fällt, uns auf etwas anderes zu konzentrieren, wenn wir uns Sorgen machen. Dies ist normalerweise vorübergehend. Dennoch gibt es Menschen, die ständig exzessiv verängstigt und besorgt sind, was sie daran hindert, sich auf etwas anderes konzentrieren zu können. Entdecke die Angstsymptome.
  • Körperlicher Schmerz. Unsere Konzentration kann sich verringern, wenn wir einen andauernden Schmerz erleiden, weil wir uns verletzt haben oder unter chronischem Schmerz oder Fibromyalgie leiden.
  • Medikamente und Drogen. Einige Medikamente können für Konzentrationsmangel sorgen. Drogen schädigen unseren kognitiven Funktionen und unserem Gehirn, wobei die Aufmerksamkeit die Funktion ist, die am meisten beeinträchtigt wird.
  • Die Umgebung, in der wir uns aufhalten, kann unsere Aufmerksamkeit auch beeinträchtigen. Wenn es viele störende Elemente gibt, wie Lärm, Menschen, Multimediageräte, etc., ist es wahrscheinlicher, dass wir uns ablenken und die Konzentration verlieren.
  • Unsere persönliche Konzentrationsfähigkeit. Es gibt Menschen, die sich besser konzentrieren können als andere, genau wie es Menschen gibt, die flexibler sind als andere. Das heißt nicht, dass sich dies nicht verbessern ließe. Die Konzentration ist wie ein Muskel, den man trainieren kann.

Wie kann man Konzentrationsprobleme lösen? 11 Tipps

1. Du brauchst keine Nahrungsergänzungsmittel, um deine Konzentration zu verbessern

Einige Nahrungsergänzungsmittel, die versprechen, Konzentrationsprobleme zu lösen, sind teuer und wirken nicht. Häufig enthalten sie ein Vitamin oder einen Nährstoff, den du ganz einfach in jedem anderen Nahrungsmittel, höher konzentriert und sehr viel billiger, finden kannst. Deswegen brauchst du keinen Zusatz, um deine Konzentration, Aufmerksamkeit oder Erinnerungsfähigkeit zu verbessern. Nur in dem Fall, in dem dein Arzt dir ein Medikament verschrieben hat, weil dein Fall sehr schwer ist, solltest du es auch nehmen. Entdecke die Mineralien und Vitamine, die dir dabei helfen können, dein Gehirn zu verbessern und in welchen Lebensmitteln du sie findest.

2. Verwende CogniFit, das führende Programm zur kognitiven Bewertung und Stimulierung für Kinder und Erwachsene

Die Konzentration ist ein kognitiver Vorgang, der verbessert werden kann, wenn man ihn angemessen trainiert. Die klinische Übungsbatterie von CogniFit ist ein professionelles Werkzeug für alle. CogniFit ermöglicht es, durch einfache klinische Spiele, die online gespielt werden können, die Hirnfunktionen, die mit Konzentrationsproblemen zusammenhängen, zu bewerten und zu trainieren.

Die Forschung im Gebiet der Gehirnplastizität hat uns gelehrt, dass je mehr wir einen neuronalen Kreislauf nutzen, er umso stärker wird. Und dies kann man auf die neuronalen Netzwerke anwenden, die auf die Konzentrationsfähigkeit einwirken: Die geteilte Aufmerksamkeit, die gehaltene Aufmerksamkeit, kognitive Flexibilität und Inhibition.

Das Programm zur kognitiven Stimulierung von CogniFit für Gedächtnisprobleme wurde von einem kompletten Team von Wissenschaftlern, Neurologen und kognitiven Psychologen erschaffen. Das Programm bewertet zunächst präzise die Konzentrationsprobleme und andere grundlegende kognitive Funktionen und auf der Basis der erhaltenen Resultate bietet es automatisch ein vollständiges personalisiertes kognitives Trainingsprogramm  an. Auf dieses Programm kann online zugegriffen werden.

Die verschiedenen interaktiven Übungen sind in unterhaltsame Gedächtnistrainings-Spiele verpackt, die am Computer gespielt werden können. Nach jeder Sitzung präsentiert CogniFit eine detaillierte Graphik mit der Entwicklung des kognitiven Zustands. Du musst dich nur registrieren!

3. Entspannungsprogramm zur Verringerung von Konzentrationsproblemen

Die Konzentration wird oft durch Erschöpfung und geistige Überbelastung beeinträchtigt. Beim Ausführen von Aufgaben, die einen großen mentalen Aufwand erfordern, wie lernen oder arbeiten, leidet die Konzentration, wenn man keine Pausen macht. Erholungspausen von 10 Minuten pro Stunde oder pro anderthalb Stunden zu programmieren, wird die dabei helfen, die Aufgabe mit neuen Kräften wieder aufzunehmen. Du kannst diese Minuten dazu nutzen, dich zu dehnen, einen Spaziergang zu machen, auf Toilette zu gehen, die eine Tasse Kaffee zu machen, …

4. Begib dich in die Natur

Durch Waldgebiete spazieren zu gehen, kann unsere Konzentrationswerte beträchtlich verbessern. In der Natur gibt es weniger Reizwerte und weniger Dinge, auf die man achten muss, was unserem Geist Ruhe verschafft. In Stadtgebieten passiert das Gegenteil, dort haben wir stets Leute um uns herum, den Verkehr … was uns dazu verpflichtet, ständig aufmerksam zu sein. In Kontakt mit der Natur zu treten hilft uns dabei, uns zu entspannen und abzuschalten, was unsere kognitiven Leistungen verbessert, wie diese Studie bestätigt. Deshalb solltest du versuchen, eine längere Pause in Wäldern oder Parks zu machen, wo es viel Vegetation gibt.

5. Achtsamkeit verbessert unsere Konzentration

Studien haben bewiesen, dass die Achtsamkeitsmeditation unsere Aufmerksamkeitswerte verbessert, zusätzlich zur Verringerung unserer Stress-, Angst- und Depressionswerte. Deswegen ist es die ideale Tätigkeit, wenn du deine Konzentration verbessern möchtest. Die Meditation hilft uns dabei, mit unerwünschten Gedanken fertig zu werden, indem sie uns dabei hilft, uns auf eine einzige Sache zu konzentrieren. Wenn du nur 5 bis 10 Minuten am Tag oder während der Pausen meditierst, wirst du schon eine Verbesserung wahrnehmen. Es gibt auch Achtsamkeitsprogramme für Kinder, die ihre Wirksamkeit nachgewiesen haben.

6. Beseitige die Störelemente

Wenn du zu den Menschen gehörst, die sich leicht ablenken, ist es das Beste, wenn es zur Erledigung von Aufgaben kommt, die Reize zu beseitigen oder zu minimieren, die dich ablenken können. Entferne die elektronischen Geräte, oder wenn du am Computer arbeitest, vermeide es, Seiten zu öffnen, die nichts mit der Aufgabe zu tun haben. Wenn dich Lärm ablenkt, benutze Kopfhörer oder Ohrstöpsel.

7. Priorisiere die Aufgaben

Lege dir die komplizierten Aufgaben in die Zeit, in der du frisch und entspannt bist. So kannst du sie effizienter lösen und später die Einfachen machen. Wenn du dagegen die einfachen zuerst erledigst, wirst du erschöpft sein, wenn du die komplizierteren Tätigkeiten machen möchtest. Aufgabenlisten, auf denen die Aufgaben nach Relevanz und Schwierigkeitsgrad geordnet sind, können die dabei helfen zu priorisieren.

8. Lass eine Lücke, um Nachrichten oder Anrufe zu beantworten

Wir fühlen uns oft Sklaven der E-Mails oder Anrufe. Wir haben die falsche Überzeugung, 24 Stunden am Tag verfügbar sein zu müssen. Und dies, weit entfernt davon, uns zu mehr Produktivität zu verhelfen, beeinträchtigt unsere Konzentration und verringert unsere Leistung. Deswegen ist es am besten, nur einen Moment am Tag zu reservieren, um Nachrichten und Anrufe zu beantworten.

9. Verbessere deine Konzentration, indem du auf dich achtest

Eine der besten Investitionen, die du in die Verbesserung deiner kognitiven Leistungen machen kannst, ist es, deinen Organismus in perfektem Zustand zu halten. Ernähre dich gesund und hungere nicht. Ruhe dich genug aus, zwischen 7 und 8 Stunden Schlaf sind genug. Widme der Freizeit und der Entspannung Zeit, dies wird dir helfen, deine Stresslevel zu verringern und deine Konzentration zu verbessern.

10. Mach nur eine Sache auf einmal

Das Multitasking, wenn es auch an und für sich nicht negativ ist, kann manchmal unsere Stresswerte und unsere Tendenz zur Ablenkung erhöhen. Deswegen ist es in diesen Fällen besser, nur eine Sache zur Zeit zu erledigen.

11. Spiele, um die Konzentrationsprobleme zu minimieren

Es existieren zahllose Spiele, die du in deinem Alltag spielen kannst und die dir dabei helfen können, deine Konzentrationsprobleme zu verringern. Das Wasserglasspiel, die weiße Wand, der Aromenspaziergang, die Kerze, die Zwei-Minuten-Technik, das Spiel mit der Box und der Zitrone, etc … Entdecke hier all diese Konzentrationsspiele.

Vielen Dank fürs Lesen. Zögere nicht, uns deine Kommentare und Fragen unten zu hinterlassen 🙂

Quelle: Andrea García Cerdán, Psychologin bei CogniFit.

Schneller auswendig lernen: 6 unfehlbare Strategien

Auswendig lernen. Die Fähigkeit, uns etwas merken zu können, ist sehr wichtig für uns: Wir benutzen unser Gedächtnis, um unser Studium erfolgreich abzuschließen, besser in unserer Arbeit zu werden und fast bei jeder Aktivität unseres täglichen Lebens. Es gibt einige Glückspilze, die mit der Fähigkeit, sich an alles zu erinnern, geboren werden, jedoch gilt für den Rest der Sterblichen: Die Erinnerung ist eine Fähigkeit, die man verbessern kann, wenn man sie richtig trainiert.

Durch Gehirntraining und die Verwendung von Erinnerungstechniken machst du aus deinem Gehirn deinen besten Alliierten. In diesem Artikel lädt dich Neuropsychologin Cristina Martínez de Toda dazu ein, die neuesten Untersuchungen zur Erinnerungsfähigkeit zu entdecken und zeigt dir einige intelligente Strategien, um dafür zu sorgen, dass du schneller auswendig lernen kannst. Bist du bereit? Los geht’s!

Wie man schneller auswendig lernt

Als Allererstes musst du beachten, dass das Gedächtnis kein Element an sich ist, sondern ein sehr komplexes Konstrukt ist, das einen Teil unserer kognitiven Fähigkeitn bildet. So kann man den Begriff Gedächtnis nicht ohne eine Reihe von Fähigkeiten, aus denen es besteht, verstehen. Das Gedächtnis setzt sich aus einer Reihe von Hirnfunktionen zusammen, die sich gegenseitig ergänzen und sich untereinander verbinden, um für den Erinnerungsprozess zu sorgen.

Elemente wie das Sprachgedächtnis, die Benennungsfähigkeit, das visuelle Gedächtnis, das auditive Gedächtnis, das Arbeitsgedächtnis, das Kontextgedächtnis, die geteilte, selektive, gehaltene und freiwillige Aufmerksamkeit, die Fokussierung und die Planung sind fundamental für die richtige Funktionsweise unseres Gedächtnisses im Allgemeinen und eines guten Erinnerungsprozesses im Speziellen.

Jeder Mensch ist einzigartig und somit ist es auch unser Erinnerungsprozess. Es gibt Menschen, die eine Information behalten können, wenn sie sie nur im Radio hören. Andere, im Gegensatz dazu, bevorzugen es, die Information aufzuschreiben, die sie speichern wollen, oder sie laut zu wiederholen. Einige andere wählen Schemata und Farben, um in ihrem Gedächtnis wichtige Informationen zu speichern.

Der erste Schritt, den du machen solltest, wenn du lernen möchtest, schneller auswendig zu lernen, ist deinen Erinnerungsstil zu finden und zu definieren. Das heisst, du musst lernen zu erkennen, was deine Stärke beim Auswendiglernen ist, mit dem Ziel, die Techniken zu lernen, die an deinen Erinnerungsstil angepasst sind. Schreibst du eher aus oder läufst durch das Wohnzimmer und wiederholst laut, was du auswendig lernen möchtest?

“Das Gedächtnis ist der Wächter des Gehirns. William Shakespeare”

Es gibt so viele Erinnerungsstile wie Menschen. Ich erinnere mich an eine Kommilitonin aus der Universität, die die Themen von ihr gelesen auf einem Aufnahmegerät aufnahm und sie immer im Haus anmachte, während sie die Hausarbeiten erledigte. Sie versicherte, dass das super für sie funktionierte.

Vielleicht entdeckte sie, dass ihr Gedächtnis besser funktionierte und effizienter und müheloser die Informationen behielt, indem sie sie durch den auditiven Kanal leitete, das heisst, indem sie zuhörte und ihre Aufmerksamkeit auf das Gehörte richtete.

Wie man schneller auswendig lernt: Die besten Strategien

Deshalb gibt es keine universellen Tricks, um schneller auswendig zu lernen, da das Gedächtnis jeder Person ein einzigartiger und persönlicher Vorgang ist. Aber es gibt eine Reihe von wissenschaftlich abgesicherten Methoden, damit du deine Erinnerungsfähigkeit steigern kannst und demzufolge weisst, wie man schneller auswendig lernt.

Die Konzentration ist auch ein wichtiges Element beim schneller Auswendiglernen. Wenn du deine Konzentration verbessern willst, lade ich dich dazu ein, meinen Artikel zu lesen: Denkspiele: 10 unabdingbare Übungen für deinen Alltag.

Schneller auswendig lernen: 6 intelligente Strategien

Strategie 1: Die außerirdische Puppe, eine Spitzenuntersuchung, um alles Mögliche schneller auswendig zu lernen

Vor knapp zwei Monaten wurde eine Studie in der Zeitschrift Psychological Science veröffentlicht, in der zwei Forscher anscheinend die effizienteste Methode zur Steigerung deiner Erinnerungsfähigkeit entdeckt haben und sie setzen auf die ausserirdische Puppe.

Diese Forscher führten eine Feldstudie in einem Café in de Vereinigten Staaten durch, bei dem sie der Hälfte der Kunden einen Rabatt auf ihre nächste Bestellung in den folgenden Tagen gaben. Der Hälfte von diesen sagte man, dass an den Bezahlkassen eine Puppe des Films Toy Story ausgestellt sein würde, das außerirdische Plüschtier, den anderen gab man einfach das Rabatt-Ticket, ohne etwas zu sagen.

Überraschenderweise forderten von den Kunden, denen man von dem außerirdischen Plüschtier erzählt hatte, weitaus mehr den Rabatt ein als von denen, denen man einfach nur das Ticket gegeben hatte.

Die Schlussfolgerung dieses Experiments ist, dass die beste Art, deine Erinnerung zu steigern in der Verwendung von Erinnerungsassoziationen liegt.

Wie können wir diese Daten anwenden und in unserem Alltag schneller auswendig lernen?

Die Versuchsleiter ermutigen dich dazu, mit jedem Reiz zu spielen, der relevant für dich ist: ein Geruch, ein Bild, ein Geräusch … (Denk an deine Stärken), um eine Assoziation zu dem, an was wir uns erinnern wollen, zu schaffen, wenn dieser Reiz auftritt. Je ungewöhnlicher er ist, desto besser.

So kannst du alle alten Gewohnheiten loswerden, wie dir Dinge auf die Hand zu schreiben, Handywecker oder die Tausenden von Post-Its, die deinen Schreibtisch überfluten.

Traust du dich, das auszuprobieren?

Strategie 2: Schneller auswendig lernen mit der Technik des Chunking

Die Technik des Chunking besteht darin, komplexe Informationen in kleine Gruppen oder Einheiten aufzuteilen und auswendig zu lernen. Sie ist besonders nützlich beim Merken von Zahlen, und eher nicht so sehr bei komplexen Konzepten oder Texten.

Das visuelle Gruppieren von Zahlen macht ihr Behalten und das spätere Abrufen einfacher.

Beispiel: Die Nummer des Weißen Hauses ist für das Auswendiglernen in Gruppen optimiert; das Chunking ist 202, 456 und 1111, statt einer einzelnen, weitaus komplizierteren Zahl: 2, 024, 561, 111

Strategie 3: Schneller auswendig lernen mit der Kettentechnik

Wenn du eine Reihe von Konzepten auswendig lernen musst, die nichts miteinander zu tun haben, ist diese Technik ideal.

Sie besteht in der Gruppierung aus sehr unterschiedlichen Konzepten mithilfe der Formulierung eines Satzen, damit du mit dem Auswendiglernen dieses Satzes jedes dieser Konzepte behalten kannst, ohne auch nur ein einziges zu vergessen.

Das Lustige ist, dass, je merkwürdiger der Satz ist, den du dir ausdenkst, desto höher die Wahrscheinlichkeit ist, dass du ihn dir merkst.

Strategie 4: Schneller auswendig lernen mit der mnemotechnischen Techniken

Eine mnemotechnische Regel besteht darin, ein Wort mit den Initialen oder ersten Silben des auswendig zu lernenden Materials zu bilden. Es ist die perfekte Technik, um Listen von Wörtern auswendig zu lernen.

Beispiel: Wenn du die Einkaufsliste auswendig lernen musst, und du Suppe, Parfüm, Erdnüsse, Marmelade, Rosinen, Klopapier und Tee kaufen musst, ist es so einfach wie das Wort SU-P-ER-MA-R-K-T zu bilden.

Das wird dir die Erinnerung erleichtern, wenn du im Supermarkt herumläufst. Versuche es doch mal!

Strategie 5: Wiederholungstechnik, um schneller auswendig zu lernen

Wiederhole, was du auswendig lernen musst. Bis du die Nase voll hast.

Besonders nützlich, wenn du Probleme mit den Namen der Menschen hast, die dir gerade vorgestellt wurden.

Zum Beispiel, wenn du Schwierigkeiten auf einer Party hast, bei der dir gerade 7 Personen in 10 Minuten vorgestellt wurden, ist der Schlüssel, den Namen der Person zu wiederholen, wenn sie dir vorgestellt wurde, während du ihr fest ins Gesicht schaust. “Schön, dich kennenzulernen, Maria” “Und du, Maria, was machst du so?” “Wie findest du die Party, Maria?”

Zusätzlich zur Erleichterung deiner Erinnerung, kann das beim-Namen-nennen dieser Person deine gerade geknüpfte Beziehung zu dieser Person verbessern, da die Person sich bewusst ist, dass sie deine Aufmerksamkeit erregt hat.

Eine weitere kuriose Technik zum Merken eines kurzen Namen oder eines Wortes ist, das Wort dreimal zu wiederholen und deinen Kopf zu bewegen: nachdem du das Wort gesagt hast, den Kopf nach links drehen. Dreimal. (Wenn dir das auf einer Party passiert, mach es irgendwo, wo du nicht gesehen wirst …)

Strategie 6: Trainiere dein Gedächtnis mit CogniFit, um schneller auswendig zu lernen

Es gibt einen bedeutenden Unterschied zwischen den kostenlosen Denkspielen, die das aktive Gedächtnis weder auswerten noch trainieren und den Gehirnspielen online, die wissenschaftlich erstellt wurden und wirklich effizient sind.

Es ist auch wichtig, ein Programm zu verwenden, das verschiedene Gedächtnistypen trainieren kann und nicht nur einen.

CogniFit ist das führende Programm zur kognitiven Bewertung und Gehirnstimulation. Es ist durch die wissenschaftliche Gemeinde validiert und wird von Schulen, Universitäten und Krankenhäusern auf der ganzen Welt verwendet. CogniFit ermöglicht es, professionell und vertrauenswürdig die Konzentrationsfähigkeit, das Aufmerksamkeitsniveau und viele andere fundamentale kognitive Bereiche des Merkprozesses zu messen und trainieren.

Die Gedächtnisübungen CogniFit stehen online zur Verfügung, damit du sofort dein aktuelles Gedächtnisniveau entdecken kannst und ein besseres Verständnis deines aktuellen kognitiven Niveaus erhalten kannst.

Nach dem Spielen der Gedächtnisspiele zeigt dir CogniFit eine Graphik mit deinen Ergebnissen und deiner Entwicklung. Du kannst nicht nur dein Gedächtnis trainieren und verbessern, sondern auch viele andere kognitive Fähigkeiten.

Wenn du lernen möchtest, schneller auswendig zu lernen, trainiere dein Gedächtnis mit CogniFit

Trau dich und akzeptiere die Herausforderung CogniFit!

Wenn du zudem noch mehr über das Thema herausfinden möchtest, verpass meinen Artikel nicht: Wie man intelligenter wird: 10 Strategien, die du noch nicht kennst.

 

“Lebe deine Erinnerung und staune. Jack Kerouac”

Quelle: Cristina Martínez de Toda, Psychologin bei CogniFit.

Geistige Konzentrationsspiele: 10 unerlässliche Übungen für deinen Alltag

Hast du Probleme, bei der Arbeit oder im Studium konzentriert zu bleiben? Kannst du deine Konzentration nicht über lange Zeit halten und denkst, dass du dich leicht ablenken lässt? Entdecke diese 10 Konzentrationsspiele für Erwachsene und Kinder. Verstärke deine kognitive Aktivität! Die Konzentration ist ein notwendiges Element für das Setzen von Zielen, deren Planung und letztendliche Erfüllung.

Geistige Konzentrationsspiele

Ohne Konzentrationsfähigkeit bist du wie ein abdriftendes Boot ohne Ruder. In diesem Artikel schlägt dir die Neurospychologin Cristina Martínez de Toda einige sehr effektive und einfach auszuführende Übungen vor. Du wirst ein paar interessante Spiele und Techniken zur Verbesserung deiner Konzentration entdecken, das heisst, du hast jetzt keine Entschuldigung mehr, dein Gehirn nicht zu trainieren.

“Die Konzentration ist die Wurzel aller menschlichen Fähigkeiten. Bruce Lee.”

Wie wird man intelligenter? Die Konzentrationsfähigkeit ist der Schlüssel für das menschliche Wesen. Diese Fähigkeit kann man als den psychischen Prozess bezeichnen, der uns ermöglicht, die Ressourcen unsere Geistes auf ein einziges Ziel oder eine Aufgabe, die in einem bestimmten Moment durchgeführt wird, zu konzentrieren. 

Die Konzentration erlaubt uns, unsere Gedanken auf eine einzige Tätigkeit zu fokussieren, und die Ablenkungen beseite zu lassen, die unsere Aufmerksamkeit stören bei der Verfolgung einer Aufgabe oder eines Ziels stören könnten.

Heutzutage fordert man von uns, dass wir eine grössere Menge an Information schneller verarbeiten. Um diesen Strudel an Information zu überleben, ist es vital, dass wir die kognitive Fähigkeit haben, das Relevante auszuwählen und von dem zu unterscheiden, das nicht wichtig ist und uns nur auf den gewählten Reiz zu konzentrieren und fokussiere.

Die geistige Konzentration ist eine kognitive Fähigkeit, die das Überlegen und die Aufmerksamkeit benötigt, um sich zu entwickeln und all unsere Ressourcen auf das Ziel oder die Aktivität, die wir durchführen, zu lenken.

“Nichts stört meine Konzentration. Du könntest eine Orgie in meinem Büro veranstalten und ich würde nicht hinschauen. Na ja, vielleicht einmal kurz.” Isaac Asimov

Wenn du Schwierigkeiten dabei hast, dich auf deine Arbeit oder dein Studium zu konzentrieren, habe ich eine gute Nachricht für dich. Die geistige Konzentrationsfähigkeit kann verbessert werden. Mit dem richtigen Training, dank der Gehirnplastizität, kann du deine geistige Konzentrationsfähigkeit auf beachtliche und dauerhafte Weise verbessern, dank der unterhaltsamen Spiele, die ich dir in diesem Artikel näherbringen möchte. Zögere nicht, trau dich an die Konzentrationsspiele, die ich dir weiter unten vorschlage und du wirst sehen, wie sich deine geistige Konzentrationsfähigkeit steigert!

  • Den ersten Vorteil, den du bemerken wirst, wenn du diese Konzentrationsspiele durchführst, wird die Effizienz sein. Du wirst deine Aufgaben auf viel effizientere Weise erledigen können, Zeit sparen und keine unnötigen kognitiven Ressourcen verschwenden.
  • Ein anderer bedeutender Vorteil dieser Spiele zur geistigen Konzentrationssteigerung ist, dass sie dir ermöglichen, deine mentale Erschöpfung zu reduzieren. Obwohl es paradox erscheint, wenn du eine Aufgabe durchführst, die geistige Konzentration erfordert, wirst du sie auf gesunde Art und Weise machen, ohne dich zu erschöpfen, indem du auf andere Forderungen oder Situationen in der Umgebung (multitasking) achtest, die bei dir vorher zum Konzentrationsverlust geführt haben.
  • Ausserdem wird dir eine gute geistige Konzentration dabei helfen, die Gegenwart auf eine viel bereichernde Art und Weise zu erleben. Du wirst dir des Hier und Jetzt bewusst sein, weil du lernen wirst, die volle Aufmerksamkeit auf den konkreten Moment zu richten, den du gerade erlebst.
Vorteile einer guten geistigen Konzentration: Das Hier und Jetzt

10 geistige Konzentrationsspiele

1. Geistiges Konzentrationsspiel: Das Wasserglas

Nimm ein durchsichtiges Glas und fülle es bis zur Hälfte mit Wasser. Nimm es dann mit der Hand, die du bevorzugst und hebe deinen langgestreckten Arm bis auf die Höhe deiner Augen. Das Ziel ist es, den Inhalt des Glases für mindestens 3 Minuten fest und unbewegt zu halten.

2.Geistiges Konzentrationsspiel: Die weisse Wand

Stell dir im Geiste eine Wand vor und mal sie weiss an, wie du es am liebsten möchtest, mit einem Malerpinsel, einem anderen Pinsel, einem Spray … Wenn sie komplett weiss gefärbt ist, zeichne mitten auf sie eine grosse Nummer 100. Lösche sie, wie du es möchtest und wechsle zur 99 … und so in absteigender Reihenfolge. Am Anfang wirst du wenige Zahlen schaffen, ohne dich abzulenken, aber nach und nach und bei täglicher Übung, wirst du bist es bis zur 0 schaffen. Ich empfehle dir, diese Übung zu machen, wenn du schlafen gehst. Wenn du viele Gedanken im Kopf hast, ist dies das ideale Spiel, um dich einzig und allein auf deine weisse Wand zu konzentrieren.

3. Geistiges Konzentrationsspiel: Der Aromen-Spaziergang

Wähle einen Park oder einen Weg, der dir besonders gefällt und mach einen Spaziergang. Während du läufst, richte deine Aufmerksamkeit auf die verschiedenen Gerüche und Aromen, die dich umgeben. Konzentrier dich auf einen Konkreten, der dir gefällt und finde Vergnügen an ihm. Du wirst sehen, wie er intensiver wird, je mehr du dich auf den Geruch konzentrierst.

4. Geistiges Konzentrationsspiel: Die Kerze

Setz dich auf den Boden, wenn möglich mit den überkreuzten Beinen und dem Rücken so gerade wie möglich. Wenn dir diese Position zu ungemütlich ist, wähle eine andere, aber du solltest auf dem Boden sitzen und den Rücken aufrecht halten. Anschliessend entzünde eine Kerze vor dir. Das Ziel des Spiels ist es, so ruhig wie möglich zu bleiben. Konzentriere dich auf die Bewegung der Kerze und harre so lange wie möglich in deiner Position aus, ohne dass die Kerze ausgeht. Das ist nicht so einfach, wie es scheint. Am Anfang wirst du nicht lange aushalten, aber mit ein wenig Praxis wirst du es schaffen, für mindestens 10 Minuten in totaler Ruhe zu verharren.

5. Geistiges Konzentrationsspiel: Die Technik der zwei Minuten

Du wirst eine Uhr mit Sekundenzeiger brauchen. Das Spiel besteht darin, dass du deine Aufmerksamkeit einzig und allein auf die Nadel des Sekundenzeiger konzentrierst und mit dem Blick seine Strecke um das Zifferblatt verfolgst. Anfangs wirst du dich dabei überraschen, dass du an andere Dinge denkst. Wenn das passiert, beginne von Neuem und versuche, nur an den Uhrzeiger zu denken und dich voll auf ihn zu konzentrieren. Du solltest zwei Umrundungen machen, das heisst, zwei Minuten.

6. Geistiges Konzentrationsspiel: Das Spiel mit dem Karton und der Zitrone

Diese Übung nutzt man für gewöhnlich, um Sportler vor ihrem Wettkampf vorzubereiten und zu konzentrieren, aber du kannst auch davon profitieren. Das Spiel besteht darin, sich einen Karton vorzustellen, einfach und leer, oben offen. Im Anschluss musst du dir eine Zitrone vorstellen. Konzentrier dich auf ihre Grösse, ihr Aroma, die Textur ihrer Schale, Symmetrie …

Mental und ohne deine Hände oder irgendeinen Gegenstand in deiner Vorstellung zu nutzen, transportiere die Zitrone ins Innere des Kartons. Das scheint sehr einfach zu sein, aber um es mit voller Aufmerksamkeit durchzuführen, sind sehr komplexe Konzentrationsfähigkeiten erforderlich. Dies ist eine hervorragende Übung, um an deiner geistigen Konzentrationsfähigkeit zu arbeiten.

7. Geistiges Konzentrationsspiel: Male Mandalas aus

Mandalas sind Darstellungen des Makrokosmos. Ihre Herkunft ist indisch und der Name bedeutet “Rad” oder “Kreis”. Die buddhistische Tradition nutzt sie zur Meditation. Mach dir keine Sorgen, wenn du nicht sehr gut beim Erstellen von Mandalas bist, es gibt eine Vielzahl an Heften oder Büchern, und du kannst dir wunderschöne Designs herunterladen, die kostenlos bereit zum Ausmalen auf Webseiten verfügbar sind.

Das Wichtigste beim Zeichnen oder Ausmalen von Mandalas ist, dass du dich nur darauf konzentrierst. Wähle die Farben sorgfältig, höre deinem Körper zu, was er machen möchte und lass dich treiben. Nimm dir 10 Minuten am Tag, um mit deinem Mandala weiterzumachen.

Dies entspannt dich nicht nur und verbessert deine Konzentration, es ist auch eine hervorragende Nahrung für dein Gehirn und deine Kreativität.

Male Mandalas aus

8. Geistiges Konzentrationsspiel: Die geometrische Figur

Such dir einen entspannten Moment und denk an eine geometrische Figur. Sei es ein Kreis, ein Quadrat, ein Dreieck. Denke und konzentrier dich nur auf die Darstellung. Wenn du dieses Bild in deinem Bewusstsein gefestigt hast, beginne, etwas hinzuzufügen, zum Beispiel eine Farbe. Fülle es mental aus, und wenn es komplett ist, füge weitere Charakeristika hinzu: Du kannst mit der Grösse, dem Volumen, der Dichte (es kann treiben oder auch sehr schwer sein) spielen.

Dieses Spiel steigert nicht nur deine Konzentration, es ist auch ein perfekter Verbündeter, um deine Vorstellungskraft zu entwickeln. Spiele und erschaffe mit deinem Geist, was du möchtest.

9. Geistiges Konzentrationsspiel: Mach Sudokus

Kopfrechnen ist eine der kognitiven Aktivitäten, die unsere Konzentration am meisten fördern. Dennoch haben wir heutzutage alle einen Taschenrechner zur Hand, der die mathematischen Gleichungen für uns löst. Die Technik zu benutzen erleichtert uns die Arbeit, macht uns aber auch fauler und abgelenkter. Es ist wichtig zu versuchen, im Geiste mit Zahlen umzugehen. Und die Sudokus können uns helfen. Wenn dir dieses japanische Spiel nicht bekannt ist, beginne mit der Anfängerstufe. Das Ziel ist nicht, dass du die Kompliziertesten machst, sondern, dass du die passende Stufe wählst, die eine geistige Herausforderung für dich ist und nach und nach die Komplexität erhöhst. Du kannst sie in allen Stufen auf vielen Internetseiten gratis herunterladen.

10. Geistige Konzentrationsspiele für Kinder und Erwachsene: Trainiere dein Gehirn mit CogniFit

CogniFit ist das führende Programm in kognitiver Bewertung und Gehirnstimulation. Es wurde durch die wissenschaftliche Gemeinschaft validiert und wird von Schulen, Universitäten und Krankenhäusern auf der ganzen Welt genutzt. CogniFit ermöglicht es, die Konzentrationsfähigkeit, das Aufmerksamkeitslevel und viele andere grundlegende kognitive Bereiche auf professionelle und vertrauenswürdige Art zu messen und zu trainieren.

Die klinischen Spiele zur Messung und Verbesserung der geistigen Konzentration wurden von einem Team von kognitiven Neurologen und Psychologen entworfen, die die Kognition und die Prozesse der Gehirnplastizität studieren. Einige der kognitiven Funktionen, die mit der Konzentration zusammenhängen, sind die Inhibitionsfähigkeit, die Fokussierung, die Planungsfähigkeit, die geteilte Aufmerksamkeit, die Aktualisierung, etc …

Mit verschiedenen Denkspielen bewertet CogniFit die kognitiven Schwächen und Stärken der Person und schägt automatisch ein personalisiertes Trainingssystem vor, dass sich daran richtet, die Konzentrationsfähigkeit zu verbessern und an andere kognitive Bedürfnisse des Kindes oder Erwachsenen.

Du musst dich nur registrieren! Alle Konzentrationsspiele basieren auf klinischen Studien und professionellen Stimulations- und neuropsychologischen Rehabilitationsbatterien.

Nachdem du die Konzentrationsspiele gemacht hast, zeigt dir CogniFit eine Graphik mit deinen Ergebnissen und deiner Entwicklung. Du kannst nicht nur deine geistige Konzentration trainieren, sondern auch viele andere kognitive Fähigkeiten im Bereich der Erinnerung, Wahrnehmung, Koordination, Argumentation, etc …

Trau dich und nimm die Herausforderung CogniFit an!

Man sagt, dass an einem Tag rund 30.000 Gedanken deinen Kopf überfluten, und jeder dieser Gedanken erzeugt eine Energie … Stell dir mal vor, die Energie all dieser Gedanken auf nur einen Gedanken zu konzentrieren!

 Quelle: Cristina Martínez de Toda, Psychologin bei CogniFit.